Bayer mit Umsatz- und Ergebnisplus – Agrargeschäft nach Akquisition führend

  • Konzernumsatz 39,6 Mrd. € (wpb. +4,5 %)
  • EBITDA vor Sondereinflüssen auf 9,5 Mrd. € (+2,8 %) erhöht – Währungseinflüsse von ca. 0,5 Mrd. € belasten
  • Pharmaceuticals mit wpb. Umsatzwachstum bei leichtem Ergebnisrückgang
  • Consumer Health: Umsatz wpb. auf Vorjahresniveau, Ergebnis rückläufig
  • Crop Science mit Umsatzplus, Ergebnis akquisitionsbedingt deutlich gestiegen, Integration auf gutem Weg
  • Sicherheitsprofil von Glyphosat unverändert positiv – Bayer wehrt sich entschieden gegen Klagen
  • Konzernergebnis von 1,7 Mrd. € durch Einmaleffekte geprägt
  • Bereinigtes Ergebnis je Aktie mit 5,94 € über Erwartung
  • Dividendenvorschlag von 2,80 € pro Aktie führt zu Rekordausschüttung
  • Nettofinanzverschuldung mit 35,7 Mrd. € deutlich besser als geplant
  • Konzernausblick 2019 und Ziele für 2022 bestätigt

Umsatz1

+ 4,5 %

EBITDA vor Sondereinflüssen

+ 2,8 %

Konzernergebnis

1,7 Mrd. €

Bereinigtes Ergebnis je Aktie

5,94

Dividendenvorschlag

2,80 pro Aktie führt zu Rekordausschüttung

Investitionen in Forschung und Entwicklung

5,2 Mrd. €

1(wpb.)

Aktuelle Kennzahlen

Der interaktive Kennzahlenvergleich der Bayer AG bietet Ihnen einen Überblick über die wichtigsten finanziellen und ökologischen Kennzahlen der vergangenen fünf Geschäftsjahre. Sie können sich die angezeigten Kennzahlen und Geschäftsjahre selbst zusammenstellen und in der Darstellung zwischen Tabellen-, Balkendiagramm- und Liniendiagramm-Ansicht auswählen. Diagramme können Sie als Grafik speichern, Tabellen als Excel-Dokumente.

Vergleich zum Vorjahr