GRI-Inhaltsindex der Global Reporting Initiative (GRI) mit den 10 Prinzipien des UN Global Compact

Für das Berichtsjahr 2018 wenden wir erstmals die GRI-Standards an. Dieser Bericht wurde in Übereinstimmung mit den GRI Standards: Option ,Kern‘ erstellt. Wenn zu einem GRI-Indikator keine ausreichende Information vorliegt, haben wir dies erläutert. Der GRI-Inhaltsindex umfasst zusätzlich die korrespondierenden Prinzipien des UNGC sowie eine Zuordnung unserer Handlungsfelder zu den GRI-Aspekten. Dazu geben wir an, ob unsere Einflussmöglichkeiten innerhalb oder außerhalb des Unternehmens liegen. Im Bayer-Online-Bericht werden die GRI-Indikatoren direkt auf den jeweiligen Seiten angezeigt.

Zur Durchführung des GRI Materiality Disclosures Service lag der GRI der „Bayer Geschäftsbericht 2018“ vor. Die korrekte Positionierung der „Materiality Disclosures“ (102-40 – 102-49) im Bericht wurde von der GRI bestätigt.

GRI Service Feb 2018 (Logo)

Allgemeine Angaben

GRI 101: Grundlagen 2016

GRI 102: Allgemeine Angaben 2016

Organisationsprofil

102-1 Name der Organisation

102-3 Hauptsitz der Organisation

102-4 Betriebsstätten

102-5 Eigentumsverhältnisse und Rechtsform

102-6 Belieferte Märkte

102-8 Informationen zu Angestellten und sonstigen Mitarbeitern UNGC 6

102-9 Lieferkette

102-11 Vorsorgeansatz oder Vorsorgeprinzip

102-13 Mitgliedschaft in Verbänden und Interessengruppen

Strategie

102-14 Erklärung des höchsten Entscheidungsträgers UNGC 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Ethik und Integrität

Unternehmensführung

102-18 Führungsstruktur

102-21 Dialog mit Stakeholdern zu ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen

102-22 Zusammensetzung des höchsten Kontrollorgans und seiner Gremien

102-23 Vorsitzender des höchsten Kontrollorgans

102-24 Nominierungs- und Auswahlverfahren für das höchste Kontrollorgan

102-25 Interessenkonflikte

102-26 Rolle des höchsten Kontrollorgans bei der Festlegung von Zielen, Werten und Strategien

102-27 Gesammeltes Wissen des höchsten Kontrollorgans

102-28 Bewertung der Leistung des höchsten Kontrollorgans

102-29 Identifizierung und Umgang mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Auswirkungen

102-30 Wirksamkeit der Verfahren zum Risikomanagement

102-31 Überprüfung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen

102-32 Rolle des höchsten Kontrollorgans bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung

102-33 Übermittlung kritischer Anliegen

102-34 Art und Gesamtanzahl kritischer Anliegen

102-36 Verfahren zur Festlegung der Vergütung

102-37 Einbindung der Stakeholder bei Entscheidungen zur Vergütung

Einbindung von Stakeholdern

102-40 Liste der Stakeholder-Gruppen

102-41 Tarifverhandlungsvereinbarungen UNGC 3

102-42 Ermittlung und Auswahl der Stakeholder

102-44 Wichtige Themen und hervorgebrachte Anliegen

Vorgehensweise bei der Berichterstattung

102-45 Im Konzernabschluss enthaltene Entitäten

102-46 Vorgehen zur Bestimmung des Berichtsinhalts und der Abgrenzung der Themen

102-48 Neudarstellung von Informationen

Kommentar

alle Tabellen mit der Fußnote „Vorjahreswerte angepasst“

102-49 Änderungen bei der Berichterstattung

102-50 Berichtszeitraum

102-51 Datum des letzten Berichts

102-52 Berichtszyklus

102-53 Ansprechpartner bei Fragen zum Bericht

102-54 Erklärung zur Berichterstattung in Übereinstimmung mit den GRI‑Standards

102-55 GRI-Inhaltsindex

Themenspezifische Angaben

Ökonomie

GRI 201: Wirtschaftliche Leistung 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 7

Bayer-Handlungsfeld

Produkt- und Prozessinnovationen

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

Bayer-Handlungsfeld

Mitarbeiterbeziehungen und -entwicklung

GRI-Standards-Begrenzung

innen

201-2 Finanzielle Folgen des Klimawandels für die Organisation und andere mit dem Klimawandel verbundene Risiken und Chancen UNGC 7

GRI 202: Marktpräsenz 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 6

Bayer-Handlungsfeld

Mitarbeiterbeziehungen und -entwicklung

GRI-Standards-Begrenzung

innen

202-1 Verhältnis des nach Geschlecht aufgeschlüsselten Standardeintrittsgehalts zum lokalen gesetzlichen Mindestlohn UNGC 6

Kommentar

In den Schwellen- und Entwicklungsländern richten wir die Höhe unserer Vergütung an den örtlichen Marktver-hältnissen aus. Darüber hinaus verfolgen wir in Übereinstimmung mit unserer Menschenrechtsposition das Ziel, auskömmliche Entgelte zu zahlen, durch die ein angemessener Lebensstandard für unsere Mitarbeiter und ihre Familien gewährleistet wird. In allen Schwellenländern, in denen wir aktiv sind, entspricht das niedrigste von Bayer bezahlte Entgelt dem dort jeweils geltenden Mindestlohn oder über-steigt diesen in den meisten Fällen. Wir berichten daher nicht über die Spanne zwischen Standardein-trittsgehalt nach Geschlecht und lokalem Mindestlohn.

202-2 Anteil der aus der lokalen Gemeinschaft angeworbenen oberen Führungskräfte UNGC 6

GRI 203: Indirekte ökonomische Auswirkungen 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3)

Bayer-Handlungsfeld

Zugang zu Gesundheitsversorgung

GRI-Standards-Begrenzung

außen

Bayer-Handlungsfeld

Nachhaltige Ernährungssicherheit

GRI-Standards-Begrenzung

außen

203-2 Erhebliche indirekte ökonomische Auswirkungen

GRI 204: Beschaffungspraktiken 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3)

Bayer-Handlungsfeld

Lieferantenmanagement

GRI-Standards-Begrenzung

außen

204-1 Anteil an Ausgaben für lokale Lieferanten

GRI 205: Korruptionsbekämpfung 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 10

Bayer-Handlungsfeld

Geschäftsethik

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

205-1 Betriebsstätten, die auf Korruptionsrisiken geprüft wurden UNGC 10

Kommentar

Wir berichten den Anteil nicht in Bezug auf Geschäftseinheiten, sondern in Bezug auf Umsatz. In erster Instanz ist im Bereich Compliance / Anti-Korruption eine übergreifende Gesamtabdeckung wichtig. Risikobehaftete Bereiche werden häufiger geprüft als andere.

205-2 Kommunikation und Schulungen zu Richtlinien und Verfahren zur Korruptionsbekämpfung UNGC 10

Kommentar

Wir berichten nicht quantitativ über Schulungen für Vorstand, Aufsichtsrat und Geschäftspartner. Anti-Korruptionstrainings für Mitarbeiter werden global durchgeführt. Wir prüfen für das Berichtsjahr 2019 die Angaben nach Regionen.

GRI 206: Wettbewerbswidriges Verhalten 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3)

Bayer-Handlungsfeld

Geschäftsethik

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

206-1 Rechtsverfahren aufgrund von wettbewerbswidrigem Verhalten, Kartell- und Monopolbildung

Ökologie

GRI 302: Energie 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 7, 8, 9

Bayer-Handlungsfeld

Umweltschutz/Ressourceneffizienz

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

302-1 Energieverbrauch innerhalb der Organisation UNGC 7, 8

302-3 Energieintensität UNGC 8

GRI 303: Wasser 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 7, 8

Bayer-Handlungsfeld

Umweltschutz/Ressourceneffizienz

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

303-1 Wasserentnahme nach Quelle UNGC 7, 8

303-3 Abwasserrückgewinnung und -wiederverwendung UNGC 8

GRI 304: Biodiversität 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 8

Bayer-Handlungsfeld

Umweltschutz/Ressourceneffizienz

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

304-1 Eigene, gemietete und verwaltete Betriebsstandorte, die sich in oder neben geschützten Gebieten und Gebieten mit hohem Biodiversitätswert außerhalb von geschützten Gebieten befinden UNGC 8

304-2 Erhebliche Auswirkungen von Aktivitäten, Produkten und Dienstleistungen auf die Biodiversität UNGC 8

GRI 305: Emissionen 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 7, 8, 9

Bayer-Handlungsfeld

Umweltschutz/Ressourceneffizienz

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

305-1 Direkte THG‑Emissionen (Scope 1) UNGC 7, 8

305-2 Indirekte energiebedingte THG‑Emissionen (Scope 2) UNGC 7, 8

305-3 Sonstige indirekte THG‑Emissionen (Scope 3) UNGC 7, 8

305-4 Intensität der THG‑Emissionen UNGC 8

305-6 Emissionen von Ozon abbauenden Substanzen (ODS) UNGC 7, 8

305-7 Stickstoffoxide (NOX), Schwefeloxide (SOX) und andere signifikante Luftemissionen UNGC 7, 8

GRI 306: Abwasser und Abfall 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 8

Bayer-Handlungsfeld

Umweltschutz/Ressourceneffizienz

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

306-1 Abwassereinleitung nach Qualität und Einleitungsort UNGC 8

306-2 Abfall nach Art und Entsorgungsmethode UNGC 8

306-3 Erheblicher Austritt schädlicher Substanzen UNGC 8

GRI 307: Umwelt-Compliance 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 8

Bayer-Handlungsfeld

Geschäftsethik

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

307-1 Nichteinhaltung von Umweltschutzgesetzen und -verordnungen UNGC 8

GRI 308: Umweltbewertung der Lieferanten 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 8

Bayer-Handlungsfeld

Lieferantenmanagement

GRI-Standards-Begrenzung

außen

308-1 Neue Lieferanten, die anhand von Umweltkriterien überprüft wurden UNGC 8

Kommentar

Die berichtete Vorgehensweise bei der Überprüfung unserer Lieferanten (auch nach Umweltkriterien) schließt die neuen Lieferanten mit ein. Wir berichten daher nicht separat den Prozentsatz neuer Lieferanten.

308-2 Negative Umweltauswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen UNGC 8

Soziales

GRI 401: Beschäftigung 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 6

Bayer-Handlungsfeld

Mitarbeiterbeziehungen und -entwicklung

GRI-Standards-Begrenzung

innen

401-1 Neu eingestellte Angestellte und Angestelltenfluktuation UNGC 6

Kommentar

Wir berichten die Fluktuationsrate im Geschäftsjahr 2018 nicht nach Region und Altersgruppe, da die Daten einschließlich des akquirierten Agrageschäfts nicht vollständig vorliegen. Wir planen diese für 2019 wieder zu berichten.

401-3 Elternzeit UNGC 6

Kommentar

Wir berichten nicht zu den Verbleibs- oder Rückkehrraten weil diese Daten nicht erhoben werden.

GRI 402: Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Verhältnis 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 3

Bayer-Handlungsfeld

Mitarbeiterbeziehungen und -entwicklung

GRI-Standards-Begrenzung

innen

402-1 Mindestmitteilungsfrist für betriebliche Veränderungen UNGC 3

GRI 403: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz 2016

403-2 Art und Rate der Verletzungen, Berufskrankheiten, Arbeitsausfalltage, Abwesenheit und Zahl der arbeitsbedingten Todesfälle

Kommentar

Wir berichten die Arbeitsunfälle nicht nach Geschlecht, da diese Angaben in einzelnen Regionen anonymisiert erhoben werden müssen. Wichtig sind für uns eine Klassifizierung nach Unfallarten und eine detaillierte Analyse der Ursachen der jeweiligen Einzelunfälle.

403-3 Mitarbeiter mit einem hohen Auftreten von oder Risiko für Krankheiten, die mit ihrer beruflichen Tätigkeit in Verbindung stehen

GRI 404: Aus- und Weiterbildung 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 6

Bayer-Handlungsfeld

Mitarbeiterbeziehungen und -entwicklung

GRI-Standards-Begrenzung

innen

404-1 Durchschnittliche Stundenzahl der Aus- und Weiterbildung pro Jahr und Angestellten UNGC 6

404-2 Programme zur Verbesserung der Kompetenzen der Angestellten und zur Übergangshilfe

404-3 Prozentsatz der Angestellten, die eine regelmäßige Beurteilung ihrer Leistung und ihrer beruflichen Entwicklung erhalten UNGC 6

Kommentar

Wir berichten derzeit nicht zum Prozentsatz nach Angestelltenkategorie, da die Daten nicht vorliegen. Eine zukünftige Darstellung wird geprüft

GRI 405: Diversität und Chancengleichheit 2016

405-2 Verhältnis des Grundgehalts und der Vergütung von Frauen zum Grundgehalt und zur Vergütung von Männern UNGC 6

Kommentar

Wir berichten nicht quantitativ über das Verhältnis des Grundgehalts und der Vergütung von Frauen gegenüber Männern. Bei Bayer besteht auch bei der Vergütung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gleichberechtigung. Vergütung erfolgt nach Qualifikation und Verantwortung.

GRI 406: Nichtdiskriminierung 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 6

Bayer-Handlungsfeld

Geschäftsethik

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

406-1 Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen UNGC 6

Kommentar

Wir berichten nicht über die Anzahl der Diskriminierungsvorfälle. Wir berichten über die Gesamtzahl der bei der Compliance-Hotline registrierten Meldungen. Wir erfassen intern den genauen Beschwerdegrund, verfolgen die Bearbeitung dieser Meldungen und ergreifen entsprechende Maßnahmen gemäß unserer Konzernregelung. Weitergehende Angaben dazu unterliegen dem Geschäftsgeheimnis.

GRI 407: Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 2, 3

Bayer-Handlungsfeld

Mitarbeiterbeziehungen und -entwicklung

GRI-Standards-Begrenzung

innen

407-1 Betriebsstätten und Lieferanten, bei denen das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen bedroht sein könnte UNGC 2, 3

GRI 408: Kinderarbeit 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 2, 5

Bayer-Handlungsfeld

Mitarbeiterbeziehungen und -entwicklung

GRI-Standards-Begrenzung

innen

408-1 Betriebsstätten und Lieferanten mit einem erheblichen Risiko für Vorfälle von Kinderarbeit UNGC 2, 5

GRI 412: Prüfung auf Einhaltung der Menschenrechte 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 1, 2

Bayer-Handlungsfeld

Mitarbeiterbeziehungen und -entwicklung

GRI-Standards-Begrenzung

innen

412-1 Betriebsstätten, an denen eine Prüfung auf die Einhaltung der Menschenrechte oder eine menschenrechtliche Folgenabschätzung durchgeführt wurde UNGC 2

412-2 Schulungen für Angestellte zu Menschenrechtspolitik und -verfahren UNGC 1

412-3 Erhebliche Investitionsvereinbarungen und -verträge, die Menschenrechtsklauseln enthalten oder auf Menschenrechtsaspekte geprüft wurden UNGC 2

GRI 413: Lokale Gemeinschaften 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 1

Bayer-Handlungsfeld

Stakeholder Engagement /Partnerschaften

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

Bayer-Handlungsfeld

Sicherheit

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

Bayer-Handlungsfeld

Gesellschaftliches Engagement

GRI-Standards-Begrenzung

außen

413-1 Betriebsstätten mit Einbindung der lokalen Gemeinschaften, Folgenabschätzungen und Förderprogrammen UNGC 1

413-2 Geschäftstätigkeiten mit erheblichen tatsächlichen oder potenziellen negativen Auswirkungen auf lokale Gemeinschaften UNGC 1

GRI 414: Soziale Bewertung der Lieferanten 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 2

414-1 Neue Lieferanten, die anhand von sozialen Kriterien bewertet wurden

Kommentar

Die berichtete Vorgehensweise bei der Überprüfung unserer Lieferanten (auch nach sozialen Kriterien) schließt die neuen Lieferanten mit ein. Wir berichten daher nicht separat den Prozentsatz neuer Lieferanten.

414-2 Negative soziale Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen UNGC 2

GRI 415: Politische Einflussnahme 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 10

Bayer-Handlungsfeld

Geschäftsethik

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

415-1 Parteispenden UNGC 10

GRI 416: Kundengesundheit und -sicherheit 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3)

Bayer-Handlungsfeld

Nachhaltige Ernährungssicherheit

GRI-Standards-Begrenzung

außen

Bayer-Handlungsfeld

Produktverantwortung

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

416-1 Beurteilung der Auswirkungen verschiedener Produkt- und Dienstleistungskategorien auf die Gesundheit und Sicherheit

416-2 Verstöße im Zusammenhang mit den Auswirkungen von Produkten und Dienstleistungen auf die Gesundheit und Sicherheit

GRI 417: Marketing und Kennzeichnung 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 7

Bayer-Handlungsfeld

Produktverantwortung

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

417-1 Anforderungen für die Produkt- und Dienstleistungsinformationen und Kennzeichnung UNGC 7

417-2 Verstöße im Zusammenhang mit Produkt- und Dienstleistungsinformationen und der Kennzeichnung

417-3 Verstöße im Zusammenhang mit Marketing und Kommunikation

GRI 419: Sozioökonomische Compliance 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3)

Bayer-Handlungsfeld

Geschäftsethik

GRI-Standards-Begrenzung

innen und außen

Weitere GRI-Angaben

GRI 409: Zwangs- oder Pflichtarbeit 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3) UNGC 2, 4

Bayer-Handlungsfeld

Mitarbeiterbeziehungen und -entwicklung

GRI-Standards-Begrenzung

innen

GRI 418: Schutz der Kundendaten 2016

GRI 103 Managementansatz 2016 (inklusive 103-1, 103-2, 103-3)

Vergleich zum Vorjahr